Was passiert beim Rösten? #Kaffeelehre

Beim Rösten können bis zu 1000 Verschiedene Aromen freigesetzt werden, hierbei entscheiden Rösttemperatur und -dauer über den Geschmack des Kaffees und sind für jede Kaffeesorte sowie die spätere Zubereitungsart individuell aufeinander abgestimmt.

Die Kaffeebohnen nehmen die Temperatur im Röster auf & verlieren wiederum Feuchtigkeit und Gewicht während des gesamten Prozesses.

Durch die Hitze entstehen chemische Reaktionen (Maillard – Reaktion), dabei werden  Kohlenhydrate wie Zucker und freie Aminosäuren ab und zu neuen Verbindungen umgebaut -> Röstaromen entstehen.

Erst nach ca. 5 Minuten Röstzeit beginnt sich die Farbe der Bohnen von grün über gelb zu braun zu verändern. Dabei wird mit der Zeit die Zellstruktur der Bohnen porös und der Innendruck durch Gase im Innern steigt, bis es letztlich zum first crack kommt.

Dies ist der Punkt, wo die Bohne dem Druck im Innern nicht mehr standhalten kann und an ihrer schwächsten Stelle, dem Schnitt, aufbricht und auch das doppelte an Volumen zulegt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen