Praxistipps zum Milch schäumen

  1. Milchkanne zur Hälfte mit kalter Milch füllen.
  2. Ventil der Dampflanze kurz öffnen, um das Kondenswasser heraus zu holen, welches sich bereits nach 10 bis 20 Sekunden bildet.
  3. Mit einer Hand am Griff der Milchkanne die Dampflanze 1cm in die Milch seitlich eintauchen und das Ventil öffnen.

Durch die seitliche Lage des Ventils (und nicht in mittlerer Position) beginnt die Milch sich in einer Wirbelbewegung zu drehen und grobe Bläschen zerplatzen an der Wand der Kanne.

  1. Dabei konstant die Kanne nach unten bewegen, damit die Düse nur die Milchoberfläche berührt, dadurch entsteht das bekannte Zisch-Geräusch und die Milch gewinnt an Volumen.
  2. Wenn noch etwa 20% Platz zwischen Milch und Kannenrand vorhanden ist, Kanne wieder ein Stück nach oben führen und die Lanze wieder 1 cm unter die Milchoberfläche schieben. Die Milch dabei rotieren lassen bis die gewünschte Temperatur erreicht ist (Handgefühl) und die Dampflanze zudrehen.
Tipps zum Milch schäumen
  • Die Milchkanne nur bis zur Hälfte mit kalter Milch füllen. Wenn man guten Milchschaum haben möchte, kann die Füllhöhe nicht variiert werden! Möchte man weniger Milch schäumen, muss man eine kleinere Kanne nehmen.Warum ? Sonst stimmen die

Proportionen (Füllhöhe und Oberfläche) nicht mehr, um richtig schäumen zu können.

  • Die Milch muss kalt sein! Das hat den einfachen Grund: je kälter die Milch, desto mehr Zeit hat man um zu schäumen. Durch zu langes schäumen wird die Höchsttemperatur überschritten und das Milcheiweiß gerinnt, der Schaum fällt schnell in sich zusammen und das Getränk bekommt einen leicht verbrannten Geschmack.
  • Die Temperatur der Milch wird durch Berühren der Kanne bestimmt. Die Höchsttemperatur liegt bei 65°C. Praktischer weise ist das genau die Temperatur, die man gerade noch an der Hand als "aushaltbar" empfindet.
  • Ist diese Temperatur erreicht, ist Schluss mit schäumen - und zwar in jedem Fall

Denn: was man bis dahin nicht an Schaumqualität erreicht hat, holt man danach auch nicht mehr raus. 

Auf geht's! Sendet mir Euer Ergebnis mit dem #kaffeeheizer

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen